Dieses Blog durchsuchen

Montag, 11. August 2014

Protest-Camp in Lübz

Widerstand gegen Stilllegung der Südbahn
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Unter dem Motto „Südbahn muss bleiben! Jetzt sind wir am Zug« veranstaltet die Bürgerinitiative ProSchiene Hagenow-Neustrelitz am 16. und 17. August 2014 ein Protestcamp am Bahnhof Lübz.

An beiden Tagen wird jeweils ab 10 Uhr gezeltet, diskutiert, und für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Musik und Theater sind ebenfalls geplant. Mit dem Camp protestiert die Bürgerinitiative gegen die Pläne der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns, die Bahnverbindung zwischen Parchim und Malchow ab dem 15. Dezember 2014 endgültig einzustellen.

Eingeladen werden Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering, die Landräte der Landkreise Ludwigslust-Parchim, Rolf Christiansen, und Mecklenburgische Seenplatte, Heiko Kärger, Vertreter der ODEG und REGIO Infra, die Bürgermeister aus Hagenow, Ludwigslust, Parchim, Lübz, Malchow und Neustrelitz sowie aller Gemeinden an der Bahnlinie: www.suedbahn-camp.de.

Bildunterschrift:
Erfolgloser Protest gegen die Stilllegung der Südbahn vor dem Schweriner Schloss im Dezember 2013 - ärgerlich für den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns, die Protestierer wollen einfach nicht die Klappe halten: Die Bürger, die Städte und Gemeinden an der Südbahnstrecke geben ihren Widerstand gegen die Stilllegungspläne der Landesregierung nicht auf. Sie organisieren ein Protest-Camp am Lübzer Bahnhof und hoffen auf rege Beteiligung. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
heiko@wruck.org
_________________________________________